Handyhülle für ein besseres Leben - #032

Manifestieren, so geht’s!

Happy Birthday Sabrina!! Pünktlich zum Geburtstag hat sich Sabrina eine neue Handyhülle gekauft. Was nun diese Handyhülle mit dem Leben gemeinsam hat, das zeigt Libero in dieser Folge auf. Zudem trifft Libero bei Sabrina mit einer Inspiration voll ins Schwarze … liebe Männer, unbedingt anhören.

Happy Birthday Sabrina!

Libero singt Happy Birthday für Sabrina und wünscht ihr alles Gute zum Geburtstag auf Schwyzerdütsch.

 

Hier ist der Dialog dazu aus dem Podcast:

 

Sabrina: Danke. 

Libero: Klasse, hast du bereits ganz viele Geschenke bekommen? 

Sabrina: Nein, die kommen erst noch. 

Libero: Echt? 

Sabrina: Ja. 

Libero: Von wem? 

Sabrina: Weiss ich noch nicht. 

Libero: Vielleicht bekommst du ebenfalls von mir eines. 

Sabrina: Ja? 

Libero: Vielleicht. 

Sabrina: Vielleicht? 

Libero: Mal schauen. 

Sabrina: Dann bin ich jetzt den ganzen Tag aufgeregt. 

Libero: Herzlichen Glückwunsch. Hast du dir ebenfalls selbst ein Geschenk gemacht? 

Sabrina: Nein. 

Libero: Ich dachte, du hättest dir eine Handyhülle gekauft letzte Woche? 

Sabrina: Das war so ein kleines ‘Nebenbeigeschenk’. 

Libero: Das macht dir aber Freude? 

Sabrina: Es war mehr so „Mittel zum Zweck“. 

Libero: „Mittel zum Zweck“. Den brauche ich genauer. Was ist „Mittel zum Zweck“? 

Sabrina: Es ist nicht so, dass das die «Handyhülle meines Lebens» ist, sondern sie erfüllt ihren Zweck, sie schützt mein Handy. 

Libero: Das fasst du doch jeden Tag mehrmals an, oder? 

Sabrina: Hm (bejahend). 

Libero: Warum gibt das nicht die «Handyhülle deines Lebens»? 

Sabrina: Ich hätte da jetzt ganz viele Begründungen. 

Libero: Mach mal. 

Sabrina: Ich habe ein ziemlich altes iPhone, da gibt es bereits einmal nicht mehr so eine grosse Auswahl, weil mittlerweile… keine Ahnung… gibt es irgendwie sechs neue Generationen. 

Bullshit Storys

Libero: So im Internet? Ihr lieben das, was jetzt alles kommt, das sind „Bullshit Storys“. 

Sabrina: Ja, im Internet habe ich gar nicht geschaut, weil es war so ein Spontan-Entscheid von: ich bin hier in der Gegend, ich gehe da einmal herein in den Laden, schaue was es hat und dann nehme ich das, was es eben dann hat und noch so plus-minus passt. 

Libero: Das was es eben hat…? 

Sabrina: Genau, und dann steuere ich da auf dieses Gestell los und schaue einmal, wo hat es überhaupt noch für mein Handy eine Auswahl? Die war dann reduziert auf ein Modell der Handyhülle. Weil was ich gerne gehabt hätte, wäre so ein Magnetteil, wo das iPhone selber in so eine Magnethülle kommt. 

Libero: Macht Sinn. 

Sabrina: Und das kann ich dann wie so ein Etui kleben. 

Libero: Das macht Sinn wegen Instagram und so, oder? Wenn du das irgendwie herausnehmen möchtest, nicht? 

Sabrina: Wie meinst du, wegen Instagram? 

Libero: Häufig, wenn man so Selfies und Videos und Reels und solche Dinge macht, dann macht es Sinn, das Handy irgendwie bequem in der Hand zu haben mit der Handyhülle. Wenn es darin bleibt, dann ist irgendwie doof. 

Sabrina: Genau, genau. 

Libero: Von daher macht es Sinn, das herausnehmen zu können. 

Sabrina: Genau und dann trotzdem noch so einen Schutz irgendwie hinten daran zu haben. 

Libero: Genau. 

Sabrina: Genauso und das gab es dann gar nicht mehr, weil das, was zur Auswahl war, war nur so ein Teil, wo ich es dann so herein drücken muss. 

Libero: So herein klacken brauchst? 

Sabrina: Genau.  

Sabrina: So und wenn ich dann so in der Wohnung oder so unterwegs bin… will ich nicht immer die ganze Hülle mittragen… muss ich es jedes Mal dann aus diesem Ding herausnehmen. 

Libero: Wir hören das „Müssen“ da. 

Sabrina: Genau. 

Libero: So, hat sich die Investition gelohnt? Bist du glücklich darüber? 

Sabrina: Es ist in Ordnung. 

Libero: Wir reden wieder von Strukturen. Ist in deinem Leben bereits alles so richtig klasse? So richtig geil? 

Sabrina: Nein, noch nicht überall. 

Libero: Die Handyhülle wäre es. 

Sabrina: Da war dann die Überlegung eher, ich kann dann gleich ein neues Handy kaufen und dann gibt es wieder… 

Libero: Sabrina. 

Sabrina: Was? 

Libero: Die Handyhülle wäre es. Wir waren bei den Metaphern vor ein paar Folgen, richtig? 

Sabrina: Hm (bejahend). 

Libero: Und da war deine Frage, warum die Handschuhe? … Nein, jetzt kommt dieses Thema. 

Sabrina: Genau, sitzt du in meinem Kopf? 

Libero: Sitze ich. 

Sabrina: Weil die verschränken innerlich wieder die Arme und denken nach… nein. 

Libero: Denkt doch. Das sieht man fast nicht. Ihr Lieben, vielleicht machen wir doch irgendwann einen Videopodcast, weil das ist zu lustig. Warum würdest du deinem Gehirn nicht beibringen wollen, nur das Beste vom Besten zu bekommen? 

Sabrina: Weil in diesem Moment habe ich gar nicht darüber nachgedacht.  

Libero: Ich weiss. 

Sabrina: Ich dachte, komm Sabrina, jetzt sei flexibel. Du hast zwei zur Auswahl, triff eine Entscheidung. 

Libero: Das ist gut, den Gedanken mag ich. 

Sabrina: Weil ich hätte sonst eine Stunde dort stehen können. 

Libero: Den mag ich, von daher, super cool. Gratuliere. Geil, geil, geil, geil. Entscheidungsstrategien helfen. 

Sabrina: Genau, ich hatte bereits Schwarz und Rot in der Hand und dann war es noch so: „jetzt ich weiss nicht“… 

Libero: Gut. 

Sabrina: Und nach zehn Minuten war ich dann doch an der Kasse. 

Libero: Wir nennen es schnell entscheiden. 

Sabrina: Weil sonst hätte es länger gedauert. Glaube mir. 

Libero: Ihr Lieben, das ist ein Fortschritt für Sabrina. 

Sabrina: Ein grosser. 

Manifestieren- plane das Endergebnis

Libero: Zehn Minuten für eine Handyhülle. Cool, ich bin stolz auf dich, dass du dich entschieden hast. Und fürs nächste Mal, wenn wieder einmal eine Handyhülle ansteht, wie wäre es, dir mit einer perfekten Handyhülle so richtig gut zu tun? Dir vorzustellen, wie du sie gerne hättest, was du alles gerne möchtest, dir das Endergebnis vorzustellen. Welche Farbe hättest du denn am Liebsten gehabt? 

Sabrina: Ich weiss was du meinst und nein, nicht voll pink. So ein bisschen… so ein schickes rosa, pink, vielleicht was noch mit weiss darin, das ist so ein bisschen edel.

Libero: Cool. 

Sabrina: So mit Diamanten darauf, das wäre ebenfalls noch schön. 

Libero: So ein ‘Bling-Bling’ ist gut. Etwas Glitzer? 

Sabrina: Ja. 

Libero: Glitzer ist immer gut. 

Sabrina: Genau. 

Libero: Sabrina hat Sonnencreme, die glitzert, da glitzert alles. 

Sabrina: Und es gibt es ebenfalls jetzt. Ich habe eine Kollegin, die trainiert mit mir, die hat so eine Swarovski-Stein-Hülle. 

Libero: Siehst du? 

Sabrina: So etwas wäre es ebenfalls… so in Rosa. 

Libero: Dann Handy mit Magnetding rausnehmen können. Was noch? 

Sabrina: Am Liebsten noch was, wo es ein bisschen Platz hat für die Karten und Visitenkarten und ein bisschen Bargeld. 

Libero: Cool. 

Sabrina: So wie ein kleines Portemonnaie oder Geldbeutel. 

Libero: Portemonnaie, ich glaube, man sagt ebenfalls auf Deutsch Portemonnaie, oder? 

Sabrina: Ich glaube schon. 

Libero: Ich glaube, die Deutschen verstehen Portemonnaie. 

Sabrina: Ist sowieso ein französisches Wort. 

Libero: Ich meinte Brieftasche. 

Sabrina: Brieftasche, genau. 

Libero: Glaube ich, klassisch Hochdeutsch. Ihr Lieben, ihr könnt uns schreiben und korrigieren, wenn wir falsche Worte benutzen. Du hättest da diese Handyhülle. Du hast eine ganz klare Vorstellung, wie es perfekt wäre, richtig? 

Sabrina: Wenn ich so darüber nachdenke, dann kommen mir da bereits Ideen, wie ich es gerne hätte. 

Libero: Jetzt wäre die Frage, sobald du dir das vorgestellt hast, wie komme ich jetzt dazu? Wenn ich das Endergebnis klar habe von dieser Handyhülle, wie schaffe ich es jetzt, die in mein Leben zu manifestieren, richtig? 

Sabrina: Weil da kommt dann mein Kopf und sagt mir: „nein, ich habe jetzt keine Lust da lange zu suchen“. 

Libero: Ich weiss, bin ich bei dir, ich ebenfalls nicht. 

Sabrina: Und mich da durch irgendwelche Internetseiten durchzuklicken und dann festzustellen… 

Libero: Bin ich bei dir. 

Sabrina: …dass alles ausverkauft… und… 

Libero: Bin ich bei dir. Das ist wie die Pizzabestellung. Vorzustellen, wie die Pizza irgendwie sein soll. Und dann versuche ich mich irgendwie durch endlos lange Pizzarestaurants durch zu quälen, bis ich jemanden finde, der auf seiner Speisekarte die Pizza genauso abgebildet hat, dass sie mir schmecken könnte. 

Sabrina: Genau, dann habe ich keinen Hunger mehr. 

Libero: Das ist bereits durch, bevor es angefangen hat. 

Sabrina: Genau, genau. 

Libero: So was ist die Kunst? Wie machst du es beim Lieblingsitaliener? Du gehst da herein, fertig, bestellst. Wir sind wieder bei diesem Modell. 

Sabrina: Gut, und dann kommt es. 

Libero: Geil, oder? 

Sabrina: Die Handyhülle kommt nicht, die liegt nicht vor meiner Tür. Schenkst du mir eine Handyhülle? 

Bade in den Zielen!

Libero: Nein, du hast jetzt eine. Manifestiere du dir deine eigene Handyhülle. Nein - und genau das könnte passieren, weil das ist das, was mir viele immer wieder berichten. Die entscheidende Komponente des Manifestierens - um jetzt wieder so ein bisschen in der Eso-Schiene zu bleiben… für unsere Esoterikfans da draussen. Ich stelle mir das Endergebnis vor, ich «bade in den Zielen», ich stelle mir vor, wie das wäre, wie ich schon telefoniere mit dieser neuen Handyhülle. Es ist wunderschön. Sie ist pink, sie hat dieses Weisse darin und so… man kann das bequem herausnehmen, jede Kreditkarte passt da sauber herein… hält darin und man kann die Kreditkarte trotzdem gut herausziehen. 

Sabrina: Bitte. 

Libero: Man muss es nicht irgendwie heraus knibbeln…

Sabrina: …dass da nicht noch irgendwie die Nägel abbrechen… 

Libero: Genau, richtig so. Das ist alles super. Und es fühlt sich klasse an und alle machen mir Komplimente und sagen: «was für eine geile Handyhülle», so etwas.

Sabrina: So etwas. 

Vielleicht doch lieber den Traumann?

Libero: Jetzt, nachdem ich immer wieder in diesen Zielen, in diesen Endergebnissen war, und mir das vorstelle, darf ich so entspannt durchs Leben gehen und so wach sein vor allem. Das natürlich nur für diejenigen, die wirklich wach sind und wach werden. Um zu empfangen, um überhaupt mitzubekommen, wo mir das Universum Gelegenheiten hinspült, die mich in die Richtung dieser Handyhülle führen. So etwas wie, plötzlich habe ich diesen Impuls einmal, keine Ahnung, bei irgendwelchen Anbietern im Internet kurz zu schauen. Und sehe, da ist eine Aktion genau von so einer Handyhülle. Oder ich habe so diesen Impuls von, ich blättere in dieser Zeitschrift herum und sehe plötzlich, da gibt es einen Anbieter, die haben Handyhüllen. Ich schaue einmal danach. Und das ist das, was ich so spannend finde bei dieser «Bestellung im Universum-Geschichte», wo ich so denke: «echt jetzt?» Ich brauche ein bisschen in den Zielen zu baden und dann kommen Gelegenheiten? Genau. Genauso ist es. Erstaunt sein, was das Leben mir für Gelegenheiten hinlegt. Weil das Lieblingsauto bei vielen - das sie sich immer wieder vorstellen - und sie sagen: «dieses Auto ist so klasse». Oder schwangere Frauen oder ihre Männer, die in diesen Emotionen darin sind, es sich bereits vorstellen, wie das ist - Schwangerschaft, Kinderwagen und all dieses Zeug - sehen doch ebenfalls plötzlich überall schwangere Leute und Kinderwägen und Angebote für irgendwelche Kinderspielzeuge und, und, und, und. Das funktioniert da ebenfalls, ‘selektive Wahrnehmung’ würde man in gewissen Modellen sagen. Die Brille ausrichten auf Handyhülle pink, weiss, brillant, Swarovski, was der Kuckuck auch immer. All diese Dinge. Und erstaunt sein, wie nahe du kommst. Cool? 

Sabrina: Ich werde das ausprobieren und ich habe gleich noch was, was ich mir dann mitbestelle in Gedanken. 

Libero: Jetzt bin ich neugierig. 

Sabrina: Die perfekte… 

Libero: Den perfekten Mann dazu? 

Sabrina: Ebenfalls, klar. Nein, das war es nicht einmal und gerne…

Libero: Sabrina kurz inspiriert. Du bekommst richtig Farbe im Gesicht. 

Sabrina: Ich sehe da bereits jemanden. 

Libero: Ich merke es gerade. 

Sabrina: Was ich eigentlich sagen wollte, wobei… 

Libero: Da wird das andere gerade unwichtig? 

Sabrina: Das stimmt. 

Libero: Liebe Hörerin, lieber Hörer. 

Sabrina: Ich wollte eigentlich eine Handtasche nennen. 

Libero: Entscheidungsstrategien. Willst du Handtasche oder Mann? 

Sabrina: Dann doch lieber den Mann. 

Libero: Siehst du?

Sabrina: Ja. 

Libero: Und was wäre, wenn du beides haben kannst? Was, wenn es kein „Entweder-Oder-Spiel“ ist? Das ist ebenfalls was viele tun, oder? Sie gehen in den Laden und würden diese Handyhülle sehen und würden sagen: „wenn ich jetzt die nehme, kann ich die andere nicht mehr nehmen“. Das wäre jetzt so wie in deinem Fall, oder? Theoretisch… jetzt habe ich mir eine Handyhülle gekauft, jetzt kann ich die andere nicht mehr kaufen. Und warum denn nicht? Du kannst dir trotzdem jetzt diese Handyhülle in «perfekt» bereits vorstellen. Dankbar sein über das, was du jetzt bereits hast in Bezug auf die Handyhülle, die du dir jetzt gekauft hast. Vielleicht ist das Material toll… vielleicht lässt es sich gut öffnen… vielleicht, keine Ahnung… was da die Vorteile sind, die du wirklich schätzt an dieser Handyhülle, die bereits da ist. Und gleichzeitig dir vorzustellen, was du bei der nächsten Handyhülle noch Tolleres darauf haben kannst. Noch schöner ist, noch bequemer, noch praktischer und, und, und. Das ist das Geheimnis von Leben. Im Handyhüllenkauf steckt so viel von Manifestation. 

Sabrina: Das stimmt und es gibt tatsächlich Dinge, die ich wirklich schätze an dieser Hülle. 

Libero: Gut, was denn? 

Sabrina: Zum Beispiel passt sie ebenfalls ganz gut zu meinen Nägeln. 

Libero: Cool, weil rot. 

Sabrina: Ja. 

Libero: Cool, das mag bestimmt ebenfalls der Mann. 

Sabrina: Mal schauen. 

Libero: Sabrina überlegt sich bereits, wie sie jetzt in den Zielen baden soll mit diesem Mann. Die Handyhülle wird immer kleiner. Der Mann immer grösser. 

Shownotes - Wochentipp

Sabrina: Ich hätte eine Idee für die Wochenaufgabe. 

Libero: Jetzt kommts… Wir waren bereits einmal an der Stelle, ich erinnere mich, vor 15 Folgen oder so. 

Sabrina: Nein, nein. 

Libero: Mach einmal die Wochenaufgabe… komm, hau raus. Bewerbungen für Castings und erste Dates an… 

Sabrina: Genau, info@brain- … 

Libero: Genau, nicht auf info@, weil diese E-Mail kommt nicht an… 

Sabrina: Stimmt, welcome… 

Libero: welcome@brain-vitamins.ch 

Sabrina: Machst du dann die Vorauswahl? 

Libero: Kommt darauf an wieviel Angebote da so hereinkommen. Ihr Lieben, wir danken euch jetzt bereits für die tollen E-Mails. 

Es ist so toll, dass so viele von euch die Blogartikel auf den sozialen Medien teilen. Auch das Liken, Kommentieren und Abonnieren auf allen erdenklichen Plattformen ist so toll. Vielen vielen Dank dafür. Natürlich dürft ihr uns weiter unterstützen und wir freuen uns auch immer über fünfsterne Bewertungen. Deine Fragen sendest du bitte jeweils an welcome@brain-vitamins.ch , Libero nimmt sich regelmässig Zeit dafür.

Und nun viel Spass beim Teilen mit deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gratis NLP-Beratungsgespräch

Finde in einem persönlichen Telefongespräch mit mir heraus, in welchem Bereich die Engpässe deiner Situation liegen und welches Seminar das richtige ist, um dein Leben deutlich freier, glücklicher und erfolgreicher zu machen als jemals zuvor.


Gratis NLP-Podcast

Dieser NLP Podcast unterstützt dich dabei, dir endlich dein freies Leben zu erschaffen. Hol dir jetzt das wöchentliche Gute-Laune-Radio auf dein Smartphone und verändere damit alles zum Positiven. Am besten gleich jetzt noch abonnieren.



Gratis NLP-Video

Erfahre was das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP) ist, weshalb der NLP-Practitioner dein Leben so positiv verändert und stelle deine persönlichen Fragen, welche du beantwortet brauchst bevor du dich anmeldest.


Gratis NLP im Posteingang

Erhalte ungefähr ein- bis zweimal im Monat alles was es braucht um endlich wirklich erfolgreich zu sein. Ich selber mag kein überfülltes Postfach, deshalb sende ich dir nur dann eine Email, wenn es wirklich etwas aktuelles gibt. Natürlich könntest du dich auch jederzeit abmelden. 


Follow, like & comment!

Lasst uns die positive Energie gemeinsam mit der Welt teilen!

Danke, dass uns immer mehr Menschen auf den sozialen Medien unterstützen. Danke auch für die zahlreichen ***** Fünfsterne-Bewertungen. Das ist einfach Klasse, weil wir verstehen dürfen, dass durch dein Liken, Teilen und deinen positiven Kommentaren der Algorithmus dieser Plattformen uns die Chance gibt, noch mehr Menschen zu erreichen sich aus dem Alltag zu befreien und wieder anfangen das Leben ihrer Träume zu leben. 

Gruppe mit täglichen Videos, Tipps und Kniffe im NLP!

Libero auf Instagram. #seioriginal #livethecoachinglife

Wir verändern die Art und Weise Business zu machen.

Lass und durch die Gegend twittern.

NLP-Akadmie - brain vitamins GmbH auf YouTube.