Landkarte ist nicht das Gebiet. - #010

Wie soll das gehen?

Ist es wirklich so, dass Menschen, die keine Tipps annehmen, selber schuld sind? Könnte der Sender, also der Kommunikator, vielleicht auch etwas dazu beitragen? Libero erklärt Sabrina, was die Vorannahme im NLP «die Landkarte ist nicht das Gebiet» und «der Flexiblere führt» damit zu tun haben, ob Menschen sich motivieren lassen oder nicht.

Kommunikation ist das Feedback, das du bekommst!

Ich liebe das NLP und ganz besonders bei diesen Alltagsbeispielen, welche mir Sabrina wieder eine erzählt hat. Da hat ihr eine Bekannte erzählt, dass die wiederum auch eine Bekannte hat, die unzufrieden ist mit ihrem Leben. Der Job ist nicht das Gelbe vom Ei, die Wohnung ist nicht gut, alles ist irgendwie nicht gut. Und jetzt ist noch diese "Krise", wo sie sich aussen nicht mehr ablenken kann, weil alles geschlossen ist. Sie kann nicht mehr alle Aktivitäten ausüben. Sie sind also miteinander im Whatsapp-Kontakt und irgendwie möchte die eine der anderen Person helfen. Aber alle Tipps kommen irgendwie nicht an. Weil sie findet für alles Gründe. Warum das gerade nicht geht oder warum sie das doof findet oder das Gefühl hat, dass das es eh nichts bringen würde und so weiter. Sabrina wollte da auch ihre Hilfe anbieten, was ihre Bekannte noch sagen könnte. Allerdings ... kam sie auch nicht weiter. Und vielleicht geht es einigen der LeserInnen manchmal auch so.

 

Es ist spannend. Es gibt nämlich verschiedene Aspekte, die da reinfeuern. Wir waren schon bei den Vorannahmen. Eine der Vorannahmen ist: Kommunikation ist das Feedback, welches du erhältst. Das bedeutet, wenn die Absicht war: dieser Person zu helfen. Also wenn das Ziel gewesen wäre: dieser Person einen Tipp zu geben, den sie dann wirklich umsetzt ... und ich es mit der Kommunikation, die ich versucht habe, nicht geschafft habe ... dann darf ich etwas neues tun. Mit neuem tun meine ich nicht zwingend den Inhalt zu verändern, also andere Tipps zu geben, sondern die Art und Weise, wie ich den Tipp gebe.

Jeder hat eine eigene Wahrheit im Kopf.

Jetzt mache ich eine kurze Schlaufe. Eine andere Vorannahme im NLP ist: die Landkarte ist nicht das Gebiet. Das ist eine Vorannahme im Modell von NLP, eine dieser Grundregeln für die, die an dieser Folge schon vorbeigekommen sind. An dieser Stelle sei nochmals erwähnt: fange am besten bei Folge #001 an, das unterstützt dich auf deinem Weg noch besser, weil das hat schon eine Logik, wie ich das Ganze hier aufbaue. Auf alle Fälle «die Landkarte ist nicht das Gebiet».

 

Das meint: Jeder von uns lebt in seiner eigenen Realität, jeder von uns kreiert seine eigene Wahrheit im Kopf. Es gibt also nicht EINE Wahrheit da draussen, sondern es gibt die Wahrheit IN MIR. Das ist sehr entscheidend in der Kommunikation mit anderen Menschen, weil wir tun immer so als wüssten wir, von was der andere spricht. Wenn jemand sagt: Hund. Dann stellt sich das Gegenüber einen Hund vor. Nur was wir in den Practitioner-Seminaren immer wieder als Highlight erleben, ist, dass es so viele verschiedene Hundevorstellungen gibt wie es Menschen im Raum gibt. Jeder hat einen anderen Hund vor Augen. 

 

Das ist interessant. Wenn wir dann noch gewisse Wortlaute verändern und gewisse Worte dazutun, dann wird das Ganze extremst variabel. Wir tun immer so, als wüssten wir, von was wir genau sprechen, wenn wir von 'Hund' sprechen. Nur was wir verpassen, ist, dass jeder Mensch andere Filme im Kopf macht. Wir können jetzt weitgehendst sagen, die Landkarte ist nicht das Gebiet. Das bedeutet, die Landkarte im Kopf eines anderen Menschen bedeutet noch nicht, dass das fix und starr ist. Viele würden glauben, dass die Wahrheit im Kopf, die ein Mensch hat, eine starre Wahrheit ist. Das ist nicht die Wahrheit. Man kann die erweitern, du kannst die Landkarte erweitern.

 

Wenn ich also jemandem einen Tipp geben möchte, den er umsetzt, darf ich mich in seiner Landkarte erst einmal zurechtfinden. Um beim Beispiel vom Hund zu bleiben, ich darf mal verstehen, was stellt sich diese Person denn für einen Hund überhaupt vor. Wie ist der genau? Ich darf mich also über die Sprache und über die Botschaften, die mir der andere Mensch entgegensendet, einfinden in seine Landkarte, in seinen Kopf quasi. Damit ich eine Chance habe, den da abzuholen, wo er gerade steht. Um ihn dann an der Hand zu nehmen und langsam an die Grenze seiner Landkarte und vielleicht ein bisschen darüber hinaus führen zu können. Der Flexiblere führt. Wir waren schon einmal an der Stelle.

 

Wenn etwas nicht funktioniert, mach etwas Neues ... von der Art und Weise her. Wenn ich jemandem sagen würde: Du solltest eine Liste machen, schreib mal auf. Und dann tut der das nicht. Das nächste Mal beobachte ich, dass das nicht funktioniert hat ... dass der das nicht gemacht hat. Jetzt nutzt es doch nichts, wenn ich zu dem hingehe und sage: Schreib es halt in ein Buch hinein oder schreibe es in deiner App auf. Es ist dieselbe Art und Weise eines Kommandos, die offensichtlich im Modell des anderen nicht funktioniert. Was ich verstehen will ist, was hat der andere für ein Modell der Welt. Ich darf den da abholen.

Hole Menschen ab wo sie gerade stehen.

Es ist dieselbe Stelle, wie wenn Menschen nicht gut drauf sind. Und dann kommt man begeistert an und sagt: «Ja, alles super, alles toll, wundervoll, wie gut geht es dir» und derjenige kann gerade überhaupt nicht verstehen, warum du so gut drauf bist. Und das hilft dem auch nicht zwingendermassen, dass der sich jetzt auch gut fühlt. Manchmal fühlt der sich sogar eher noch schlechter.

 

Wenn also die Absicht ist, dass ich dem helfen möchte, dass er oder sie sich besser fühlt, dann darf bzw. muss ich mich für einen kurzen Moment da herunter begeben, wo er oder sie sich gerade befindet. Gefühlsmässig. Ich darf ihn da abholen, wo er gerade ist. Dafür darf ich verstehen, wie sie es in ihrem Kopf gerade machen, dass sie sich nicht so gut fühlen. Und jetzt kann ich den da schrittweise herausführen. Und NLP ist dafür einfach ein geniales Werkzeug. Suuuuper cool.

 

Das wären also die zwei Stellen. Kommunikation ist das Feedback, welches du erhältst. Wenn etwas nicht funktioniert, welches dein Ziel gewesen wäre tue was anderes. Und da scheitert es schon bei vielen. Sie haben keine glasklare bewusste Absicht. Sie setzen sich kein Ziel bei einer startenden Kommunikation. Und ohne Zieleingabe nützt dir das beste Navi nichts. Das ist der Startschuss von allem. Ich darf mir die Absicht setzen: «ich möchte dem helfen. Wie kann ich dem helfen»? Das ist der erste Schritt. Und das verändert schon bei vielen ganz ganz viel in die positive Richtung. Weil wenn du eine glasklare Absicht hast, führt dich dein Unterbewusstsein ... die Ressourcen, die schon in dir sind ... automatisch an die richtigen Stellen. Klar, das darfst du üben. Auch wenn es dann nicht funktioniert, dann darfst du dein Verhalten verändern.

Mit NLP kurieren wir Unsinn mit Unsinn!

Und wenn ich etwas liebe, dann sind es die lustigen Stories unserer Teilnehmer. In diesem Fall von Sabrina selber. Wo die Frau möchte, dass der Mann sich Sonntags anständig anzieht, wenn er an den Frühstückstisch kommt. Er macht das nicht. Er kommt immer in Unterhose zum Tisch. Und sie sagt ihm jedes Mal: Zieh dich bitte an, wenn du hierhin kommst. Doch es hilft einfach nicht. Eines Tages setzt sie sich dann obenohne an den Tisch und das war der Tag, ab dem er sich künftig immer etwas angezogen hat.

 

Das ist exakt das, um was es geht. Es ist mitten im Modell von NLP. Richard würde sagen: «wir kurieren Unsinn mit Unsinn«. Was diese Frau verstanden hat ist, dass das, was sie bisher gemacht hat, nicht funktioniert hat. Und egal, was sie als nächstes tut ... wenn sie möchte, dass es etwas ändert, dann darf SIE etwas komplett Neues tun. Sie darf SICH neu verhalten, wenn sie möchte, dass ER sich neu verhält. Das ist ein wunderschönes Beispiel, weil notfalls spiegeln wir dem Gegenüber, wie er sich gerade verhält, und plötzlich merkt er: Das ist Quatsch, das finde ich voll blöd.

Das ist wie der Papa, wenn der Kleine in der Spielzeugabteilung herumheult: Ich will unbedingt dieses, ich will, ich will, ich will. Papa sagt: Nein, das gibt es nicht und der Kleine macht weiter: „Ich will, ich will, ich will" und irgendwann setzt sich der Papa auf den Boden und spiegelt den kleinen Jungen und fängt an herumzuschreien und herumzuweinen. Es gibt aber nichts, es gibt aber nichts, es gibt aber nichts" und verhält sich gleich wie der kleine Junge. Irgendwann kuckt der kleine Junge den Papa an und denkt: "So bescheurt kann man sich gar nicht verhalten" und hört auf.

 

Das ist exakt die Stelle. Der Flexiblere führt und: «wenn etwas nicht funktioniert, tue etwas Neues». Und das wäre mein erster Tipp. Du kannst es einmal testen und wenn es dann nicht funktioniert, versuche es noch ein zweites Mal, vielleicht noch ein drittes Mal. Nur irgendwann stelle fest: Jetzt habe ich zum dritten Mal genau dasselbe getan, wenn es jetzt nicht funktioniert, ist etwas Neues zu tun. Das bedeutet, ich darf üben, mein Gehirn zu trainieren, flexibler zu werden. Denn natürlich reicht es oftmals nicht aus, nur eine Alternative zu haben. Als guter Kommunikator, Kommunikatorin oder UnterstützerIn, Coach, Verkäufer, auch mit Kindern, auch mit dem Partner ... möchte ich möglichst zehn, fünfzehn, zwanzig alternative Verhaltensmöglichkeiten haben ... von Sprache, von der Art und Weise der Sprache, von meinem Verhalten und so weiter. So kann ich auf solche Situation flexibler reagieren als jemals zuvor. Das ist die Idee. Cooles Beispiel oder? Setzt die sich obenohne an den Tisch. Was für eine wundervolle und lustige Geschichte.

Shownotes - Wochentipp

Wo beobachtest du, dass du auf Menschen einredest und nichts vorangeht? Sie verändern sich nicht, sie tun nichts Neues. Da sind wir wieder beim «Gesetz der Anziehung», wenn du nicht flexibel genug bist und du nicht bereit bist, dich im Verhalten zu verändern, wie soll sich dann das Gegenüber verändern? Das heisst, du darfst dir überlegen: was könntest du jetzt anderes tun als bisher. Wie könntest du anders kommunizieren.

Es ist so toll, dass so viele von euch die Blogartikel auf den sozialen Medien teilen. Auch das Liken, Kommentieren und Abonnieren auf allen erdenklichen Plattformen ist so toll. Vielen vielen Dank dafür. Natürlich dürft ihr uns weiter unterstützen und wir freuen uns auch immer über fünfsterne Bewertungen. Deine Fragen sendest du bitte jeweils an welcome@brain-vitamins.ch , Libero nimmt sich regelmässig Zeit dafür.

Und nun viel Spass beim Teilen mit deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gratis NLP-Beratungsgespräch

Finde in einem persönlichen Telefongespräch mit mir heraus, in welchem Bereich die Engpässe deiner Situation liegen und welches Seminar das richtige ist, um dein Leben deutlich freier, glücklicher und erfolgreicher zu machen als jemals zuvor.


Gratis NLP-Podcast

Dieser NLP Podcast unterstützt dich dabei, dir endlich dein freies Leben zu erschaffen. Hol dir jetzt das wöchentliche Gute-Laune-Radio auf dein Smartphone und verändere damit alles zum Positiven. Am besten gleich jetzt noch abonnieren.



Gratis NLP-Video

Erfahre was das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP) ist, weshalb der NLP-Practitioner dein Leben so positiv verändert und stelle deine persönlichen Fragen, welche du beantwortet brauchst bevor du dich anmeldest.


Gratis NLP im Posteingang

Erhalte ungefähr ein- bis zweimal im Monat alles was es braucht um endlich wirklich erfolgreich zu sein. Ich selber mag kein überfülltes Postfach, deshalb sende ich dir nur dann eine Email, wenn es wirklich etwas aktuelles gibt. Natürlich könntest du dich auch jederzeit abmelden. 


Follow, like & comment!

Lasst uns die positive Energie gemeinsam mit der Welt teilen!

Danke, dass uns immer mehr Menschen auf den sozialen Medien unterstützen. Danke auch für die zahlreichen ***** Fünfsterne-Bewertungen. Das ist einfach Klasse, weil wir verstehen dürfen, dass durch dein Liken, Teilen und deinen positiven Kommentaren der Algorithmus dieser Plattformen uns die Chance gibt, noch mehr Menschen zu erreichen sich aus dem Alltag zu befreien und wieder anfangen das Leben ihrer Träume zu leben. 

Gruppe mit täglichen Videos, Tipps und Kniffe im NLP!

Libero auf Instagram. #seioriginal #livethecoachinglife

Wir verändern die Art und Weise Business zu machen.

Lass und durch die Gegend twittern.

NLP-Akadmie - brain vitamins GmbH auf YouTube.